,

Wie Donald Trump zum Präsidenten der Vereinigten Staaten von Amerika wurde

Ein Rückblick in Videos

Foto: Gage Skidmore (CC BY-SA 2.0)

Donald Trump ist am 20. Januar 2017 zum 45. Präsidenten der Vereinigten Staaten von Amerika vereidigt worden. Nur wenige hatten dies für möglich gehalten, als er am 16. Juni 2015 seine Präsidentschaftskandidatur im Trump Tower verkündet hatte. Hier nun ein Rückblick in Videos auf eine sehr ungewöhnliche Wahlkampagne:

1. Verkündung der Kandidatur

Am 16. Juni 2015 verkündete Donald Trump im Trump Tower seine Kandidatur für die Präsidentschaft:

2. Primary Debates der Republikaner

Zwischen Februar und Juni 2016 fanden die Vorwahlen der Republikanischen Partei statt. Hier einige Highlights daraus:

3. Kandidat der Republikaner

Rede von Donald Trump als nominierter Präsidentschaftskandidat der Republikanischen Partei am 21. Juli 2016:

4. Presidential Debates mit Clinton

In drei Presidental Debates mit Hillary Clinton zeigte sich, dass Trump durchaus presidial auftreten konnte – ohne jedoch auf seine direkte Sprache zu verzichten.

Erste Debatte am 26. September 2016 (Youtube)
Zweite Debatte am 9. Oktober 2016 (Youtube)
Dritte Debatte am 19. Oktober 2016 (Youtube)

5. „The Worlds Greatest Troll“

Einer der Gründe für den Erfolg von Donald Trump ist dessen tiefes Verständnis für das Wesen der amerikanischen Demokratie. Politik ist durch die Medien zur Show geworden und Politiker müssen daher Entertainer sein.

Trump, der in den USA vor allem durch seine Rolle in der TV-Serie The Apprentice bekannt geworden ist, war als Geschäftsmann zwar ein Outsider zwischen seinen Politiker-Konkurrenten – im Umgang mit den Medien war er ihnen als Entertainer jedoch haushoch überlegen:

6. Volk gegen Establishment

Maßgeblich zum Erfolg von Donald Trump beigetragen haben seine Großveranstaltungen, in denen er erkannte und demonstrierte, dass seine Kandidatur eine Bewegung ausgelöst hat.

Er sah sich nun immer mehr als Stimme des Volkes gegen das Establishment in Washington. In einem Zusammenschnitt seiner Reden kam dies besonders deutlich zum Ausdruck:

7. „The Biggest Fuck You“

Kurz vor der Wahl erhielt Donald Trump eine Empfehlung von unerwarteter Seite. Der linke Dokumentarfilmer Michael Moore bezeichnete Trump in seiner politischen Bühnenlesung als „menschliche Handgranate“, die all jene legal auf das Establishment von Washington werfen konnten, die von diesem jahrelang über den Tisch gezogen worden waren. Es brachte damit zum Ausdruck, was viele im Rust Belt dachten:

8. Al Smith Charity Dinner

Sehenswert ist auch Trumps Auftritt beim traditionellen Al Smith Charity Dinner am 20. Oktober 2016 in New York:

9. Wahl am 8. November 2016

Die Siegesrede von Donald Trump am frühen Morgen des 9. November 2016:

10. Inauguration am 20. Januar 2017

Rede von Donald Trump als vereidigter 45. Präsident der Vereinigten Staaten von Amerika:

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.